Was zeichnet einen Entrepreneur aus und wie man einer wird

StartupEinen Entrepreneur mit einem Unternehmer gleichzusetzen, würde dem Begriff zwar wörtlich korrekt bezeichnen, nicht aber den Eigenschaften, der Charakteristika eines Entrepreneurs gerecht werden. Der Entrepreneur lässt sich nämlich auch mit Unternehmergeist und mit Gründerkultur übersetzen. Entrepreneurchip ist also mehr als nur die Gründung eines Unternehmens und die effiziente Ressourcennutzung. Es geht hierbei zusätzlich um das Identifizieren von Chancen auf dem Markt, um kreative Ideen, neue Geschäftsmodelle sowie ihre Umsetzung. Wie aber erkennt man einen Entrepreneur? Wie unterscheidet er sich von einem „normalen“ Unternehmer und braucht man Talent, um einer zu werden oder kann man das lernen? Zunächst aber zu den Attributen eines Entrepreneurs.

Welche Eigenschaften kennzeichnen einen Entrepreneur?

Ein echter Entrepreneur läuft nicht gedankenlos durch das Unternehmen. Ihn zeichnet aus, dass er ständig Ideen und neue Gedanken mit in seinen Bereich, in das gesamte Unternehmen einbringt. Das kann man zum Beispiel sehr sicher daran erkennen, dass Kollegen und Partner einen großen Wert auf die Meinung des Entrepreneurs legen. Besonders wenn es darum geht, Ideen und kreative Gedanken zu entwickeln, die es vorher nicht gab, die sonst niemand anderes denkt. Dazu bedarf es einer übergeordneten Vision und eines offenen Denkens, das Grenzen vorn vornherein nicht kennt. Gepaart mit hoher Motivation und Tatkraft ist dies die erste prägende Eigenschaft des Entrepreneurs. Sie kennen sicher den Spruch mit der Taube auf dem Dach und dem Spatz in der Hand. Als Entrepreneur gehen Sie selten den sicheren Weg, der aber wenig Chancen bietet. Sie reizt es den unsicheren Weg zu gehen, der voller Chancen und Möglichkeiten steckt aber durchaus risikoreich sein kann.

Entrepreneure sind Menschen mit Superlativen

Der klassische Entrepreneur denkt nicht nur anders, er arbeitet auch anders. Nämlich äußerst hart. Er kennt kaum einen Feierabend. Dieses harte Arbeiten folgt aus der Hingabe und der Leidenschaft für die Sache, die in dem Entrepreneur steckt. Er arbeitet aber nicht nur hart, sondern ist zugleich der Beste auf seinem Gebiet. Niemand vermag ihm etwas vorzumachen. Er gibt sich nicht mit dem Zweitbesten zufrieden, er möchte alles noch besser, noch perfekter machen. Dabei bleibt der Entrepreneur kein Eigenbrötler. Er ist Vorbild und teilt sein Wissen und seine Fähigkeiten gerne. Und damit sind wir zugleich bei der letzten Eigenschaft des Entrepreneurs: Der Einflussnahme auf andere. Der Entrepreneur ist in der Lage, mit allen Menschen in seinem Bereich gut auszukommen. Er führt Verhandlungen mit Partnern, motiviert Mitarbeiter und berät Kunden. Letztlich hat Entrepreneurship etwas mit der richtigen Einstellung zu tun.

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen